home wir das restaurant die geschichte die speisenkarte aktuelle angebote reisegruppen kontakt
| Tafelrunde à la Sanssouci |
„Tafelrunde à la Sanssouci“

Historischer Hintergrund

Im Tagesablauf Friedrich des Großen nahm das Mittagsmahl einen wichtigen Platz ein. Zur Tafelrunde in Sanssouci zählten einige der bedeutendsten Personen des damaligen Kulturlebens (siehe Bild 1 rechts).

Friedrich verlangte in der Regel acht Platten auf seiner Tafel, er legte fest, welcher Koch welches Gericht zuzubereiten hatte.
Bei Familienbesuch oder besonderen, feierlichen Gastmahlen wurden zwischen zwölf und dreißig Schüsseln (Gängen) aufgetragen.
Er liebte kräftige Kost, stark gewürzte Speisen und pikante Beilagen.
Käse- und Mehlspeisen, Schinken, saurer und grüner Kohl, Pasteten (allen voran die Aalpastete), Polenta und Kuchen waren ihm besonders angenehm.

Der Nachtisch bestand oft nur aus Obst, denn der alte Fritz war bekanntlich ein großer Obstliebhaber, sowohl von einheimischen wie von fremden Früchten.
Oft machte er Zeichen an die Bäume mit den schönsten Früchte, diese sollten für seine Tafel bestimmt sein und ließ sie von Invaliden bewachen.
Für Obst aus dem Treibhaus zahlte er enorme Summen.
Im Alter aß er gern Schokolade.

Seinen Durst löschte der König am liebsten mit französischen Weinen, einen Sancerre von der Loire oder einen Bergerac, den er mit Wasser mischte, manchmal durften es auch ungarische Weine oder Champagner sein.

„Ein großer Herrscher bis zur Mittagsstunde,
Am Nachmittag Schriftsteller ersten Ranges,
Tagsüber Philosoph voll edlen Dranges
Und abends göttlich in der Tafelrunde.“

Voltaire über Friedrich den Großen

Tafelrunde a la Sanssouci im Restaurant „Zum Alten Fritz“

Sie sitzen separat unter einem antiken Baldachin an einem großen runden Tisch mit Armlehnstühlen umgeben von Ölgemälden (z.B. „Das Flötenkonzert“, „Christine“, „Hofmädchen“).
Wir servieren Ihnen ein dreigängiges Menü nach überlieferten Speisezetteln seiner Majestät.


„Das historische Menü"


"Suppe à la Suisse"
mit Huhn, Porree & Parmesankäse
Sanssouci, 8. Juni 1752
mit seinem Philosophenfreund Voltaire

***


"Boeuf à la Russienne"
mit jungem Gemüse & Polenta
30. Juni 1786 mittags
***


Kisch-Parfait mit Schokoladensauce
Potsdam, 11. Dezember 1770 Abendtafel

Dazu servieren wir Ihnen pro Person ein Glas Rotwein aus dem Bergerac.


Menü Preis pro Person: 28,50 €


Wir bitten um vorherige Reservierung!



Auf diesem Gemälde von Menzel sind unter anderem Voltaire (dritter von links) und Algarotti (dritter von rechts) abgebildet.
Der Marmorsaal im Schloss Sanssouci:
Der Ort von Friedrichs berühmter Tafelrunde.
Festlich gedeckter runder Tisch
Eine Auswahl unserer Weine
 
Restaurant "Zum Alten Fritz", Schlossstrasse 11, 16831 Rheinsberg, Tel.: 03 39 31 20 86